Mit Herz, Hand und Verstand.

 

Heilpädagogisches Reiten


Beim heilpädagogischen Reiten handelt es sich um eine pädagogisch-psychologische Behandlungsform, durch die über das Pferd positive Verhaltensänderungen eingeleitet und erzielt werden. Im Mittelpunkt steht die Beziehung zwischen Mensch und Pferd. Durch gegenseitiges Kennenlernen, Vertrauen und Anerkennen führt der Weg letztendlich in die beidseitige Bereitschaft zur Kommunikation und zum Reiten. Angst, Beziehungsstörungen, mangelndes Selbstbewusstsein und -vertrauen sind die häufigsten Ursachen für psychische und psychosomatische Störungen. All dies kann mit Hilfe des Pferdes angeschaut und überwunden werden. Das ist die Grundlage meiner Therapie mit meinen Islandpferden.